Autonomes Fahren

By | 1. April 2018

Längst ist die Idee autonom fahrender Fahrzeuge keine Zukunftsvision mehr. Immer mehr Hersteller integrieren Technologien in ihre Fahrzeuge, mit deren Hilfe die Idee eines selbstständig fahrenden Automobils Wirklichkeit wird.

Man unterscheidet dabei folgende Stufen der Autonomie:

Level 0: „Driver only“, der Fahrer fährt selbst (lenkt, gibt Gas, bremst, etc.)

Level 1: Fahrerassistenz. Bestimmte Assistenzsysteme helfen bei der Fahrzeugbedienung, beispielsweise der Abstandsregeltempomat.

Level 2: Teilautomatisierung. Funktionen wie automatisches Einparken oder Spukhaften, allgemeine Längsführung, Beschleunigen, Abbremsen werden von den Assistenzsystemen übernommen.

Level 3: Bedingungsautomatisierung. Der Fahrer muss das System nicht dauernd überwachen. Das Fahrzeug führt selbstständig Funktionen wie das Auslösen des Blinkers, Spurwechsel und Spurhalten durch. Der Fahrer kann sich anderen Dingen zuwenden, wird aber bei Bedarf innerhalb einer Vorwarnzeit vom System aufgefordert die Führung zu übernehmen. Diese Form der Autonomie ist auf Autobahnen technisch machbar. Der Gesetzgeber arbeitet darauf hin, Level-3-Fahrzeuge zuzulassen. Erste Fahrzeuge dieser Automatisierungsstufe sind in Deutschland für Dezember 2017 angekündigt, die Level-3-Funktionen jedoch erst ab 2019 aufgrund fehlender Homologation (überstaatlicher Zulassung).

Level 4: Hochautomatisierung. Die Führung des Fahrzeugs wird dauerhaft vom System übernommen. Werden die Fahraufgaben vom System nicht mehr bewältigt, kann der Fahrer aufgefordert werden, die Führung zu übernehmen.

Level 5: Vollautomatisierung. Kein Fahrer erforderlich. Außer dem Festlegen des Ziels und dem Starten des Systems ist kein menschliches Eingreifen erforderlich.

Als erster Hersteller hat Tesla das Level 3 erreicht. Seit kurzem hat Audi ebenfalls ein Fahrzeug entwickelt, das dieses Autonomie-Level bietet.

Damit autonomes Fahren sicher und komfortabel funktioniert ist eine umfassende Digitalisierung der Strassen und der Automobile erforderlich. Hier fehlt es in Deutschland derzeit an einem flächendeckenden Netzwerk, das den Anforderungen des autonomen Fahrens gerecht wird. Ebenso wird es nötig sein, noch einige rechtliche Fragen zu klären. Aber hier ist klar…die Autonom fahrenden Automobile sind die Zukunft.