Ein Flat Coatet Retriever Welpe zieht ein

By | 13. Februar 2017

Ein Flat Coated Retriever Welpe entdeckt unsere Welt

Seit Samstag 9. Juli 19 Uhr haben wir ein neues Familien-Mitglied: LEOPOLD. Leo ist ein 8 Wochen alter Flat Coated Retriever aus der Zucht Frozen Forest von Max Schuster aus Mindelheim. Anfang Mai wurde er geboren und bekam dort den Namen Legolas. Die Bilder zeigen ihn kurz nach der Geburt und dann im Alter von etwa sieben Wochen mit seinem Züchter Max in Pose (etwas Quark im Glas half nach).

Legolas
Legolas-2

 

Wir haben ihn am Samstag nachmittag abgeholt, und die ersten 10 Minuten Fahrt hat er nur geweint und gezappelt, aber dann hat er sich sehr schnell beruhigt und dann zum Glück die restliche Fahrt geschlafen. Bei der Ankunft schaute er noch etwas verschlafen und unsicher. Aber als wir dann gemeinsam das neue Zuhause besichtigten, waren die Bedenken schnell verschwunden und er blickte sehr interessiert wie sein neuer Garten den aussieht.

leo1     Leo2

Nach kurzer Zeit wurde er mutiger und begann sein neues Zuhause zu erkunden.

Nun einige Tage später und um viele Erfahrungen reicher wie es in der Welt ausserhalb der Welpenkiste zugeht, gewinnt Leopold an Selbstbewusstsein und hat sichtlich Freude im Garten. Aber auch an anderen Dingen, beispielsweise wird alles was irgendwie geht  angeknabbert. Das erzieht vor allem Frauchen und Herrchen natürlich zur Ordnung…

IMG_0662 IMG_0679 IMG_0684 IMG_0663 (1) IMG_0631 IMG_0671

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Markant ist auch seine Vorliebe für ungewöhnliche Schlafplätze. Enge Nachttische unter dem Schreibtischstuhl oder irgendwelche Nischen liebt er, und zwängt sich mit Leidenschaft rein, um dann selig zu schlafen.

Was wir nach 2 Wochen feststellen können…

Sein Gewicht liegt nun etwa bei 8 Kg und seine Schulterhöhe beträgt am 22. Juli bereits 30cm. Wir glauben ihm fast beim Wachsen zusehen zu können.

01e6bf6c2c85d943009f9bc9ad745e0d25aa8df253 0148a60414ced630ee7fd95cefa2f6c64acc98c58f

Er geht gerne auf Menschen zu, hat keine Angst vor neuen Situationen. Diese schaut er sich sitzend an ohne aber ängstlich zu wirken. Wir gehen täglich zu verschiedenen Orten, um ihn mit neuen Eindrücken und Situationen bekannt zu machen. Diese Exkursionen dauern bisher etwa 15 Minuten.

Autobx

Leos neue Alubox für das Auto, natürlich extra weich ausgepolstert

Autofahren macht ihm keine Probleme. Wir haben eine Alu-Box für den Kofferraum gekauft, um eine sichere Transport-Möglichkeit zu haben. Die ersten Versuche waren noch nicht erfolgreich, da die neue Alu-Box wohl noch sehr fremd ist, wir müssen ihn erst langsam daran gewöhnen.

Mehr Details zur 2. Woche gibt es hier.

Leos 3. Woche

In der 3. Woche haben wir nun unsere Ausflüge immer mehr erweitert, vor allem auch um verschiedene Spaziergänge direkt vom Haus weg, damit er die Umgebung mit den Menschen und Tieren kennenlert. Ausserdem habe wir mit der Welpenschule angefangen und suchen Kontakt zu anderen Tieren und natürlich immer Menschen. Ausserdem versuchen wir nun auch strukturierter an die Erziehung heranzugehen, und ihn mehr zu fordern.

Man kann ihm wirklich beim wachsen zusehen. Als er zu uns kam, konnte er in die Näpfe in der Hundebar kaum reinlangen, obwohl sie ganz tief eingestellt war. Nun war sie viel zu tief für den Kleinen und ich habe sie deutlich höher gestellt.

Details zur 3. Woche gibt es hier.

Woche Nr. 4

Die Highlights der 4. Woche waren der erste Tierarztbesuch, super Fortschritte in der Welpenschule und bei der Erziehung, viele Kontakte zu freundlichen Menschen und Tieren, und nach wie vor unsere Ausflüge.

Er wird nun deutlich selbständiger und unabhängiger, und rennt mir nicht immer bei jeder Bewegung hinterher. Wenn er schläft, kann ich nun auch mal länger etwas anderes machen ohne immer direkt bei ihm zu sein. Im Auto kann ich ihn auch mal ein paar Minuten alleine lassen, ohne dass ihm das was ausmacht, ebenso kann ich daheim auch mal in den Keller gehen, ohne dass der Kleine weint. Das sind gute Vorraussetzungen um nun das alleinsein zu üben.

0126d15a2ad61af6e9cdbcf6690bfd505300dd6688     0178faca3f9e131c5bb620a084d9d81065dcfbe7be     0145ecb4d172881bf7388764e144fb12a95ffd1637

Wie immer, mehr Details hier.

Woche 5

Oh, wie schnell vergeht die Zeit, nun ist unser Kleiner schon die 5. Woche bei uns. Details gibt es hier.

Zwischenzeitlich wurde aus dem kleinen Welpen ein aufgeweckter junger Rüde, dem es rund rum gut geht. Wir haben im September aufgrund mangelnder Gelegenheit bei uns seine Schwimm-Talente zu erproben, einen Anruf bei seiner Mamma getätigt, um zu fragen ob wir kommen dürfen um eine Lektion im Schwimmen zu erhalten.

Kati und Max freuten sich und so bekam Leopold von seiner Mamma und seiner Schwester gezeigt wie ein guter Retriever im Wasser zurecht kommt. Drei schwarze Hunde in freier Natur bei der Arbeit zu beobachten ist schon sehr beeindruckend.

 

Der Sommer ging vorbei und es ist langsam Herbst geworden. Und aus dem kleinen Leopold ist zwischenzeitlich ein stattlicher Leo geworden:

img_1210

 

Die Wochen vergehen wie im Flug, Leo entwickelt sich prächtig …nur mit dem Alleinsein hat er noch seine Mühe. Und das Einzige, was Herrschen und Frauchen auszusetzen haben, ist seine Lust aber auch alles und jedes zu fressen.

 

Das letzte Wochenende im Oktober (Leos erste Reise nach Österreich)

Einer ganz lieben Einladung folgend, besuchte Leopold seine Schwester Sahna  in Ihrem Ferien-Haus in Kärnten. Es war ganz toll…und auch den Frauchen und Herrchen gefiel die gemeinsame Zeit sehr.
leo_a1Etwas abseits gelegen, konnten die beiden Hunde in Ruhe ihrem Spieltrieb folgen. Es war mehr als beeindruckend zu sehen, wie sehr sich diese beiden Hunde freuten zusammen sein zu dürfen.

leo_a2

 

leo-a4

Und dann am Ende eines langen Tages gemeinsam Ruhe suchen…

leoa3

Aber Leo hat noch nicht so ganz den Bogen raus, wie er mit Frauen umgehen soll. Der Arme wird daher von seinen wilden Schwestern immer schwer malträtiert …wie man an seinem mitgenommen Gesicht leicht erkennen kann.

leoa5

Nun kann man ihm fast beim Wachsen zuschauen…er wird größer, frecher und beginnt selbstbewußt sein Revier zu markieren.

Er wiegt mittlerweile über 25 kg und nimmt alles was er finden kann in seinen Garten…

Winter 2017

Der erste Schnee kam im Januar…und Leo liebt es draussen zu sein…

Nun beginnt die Pubertät… Leo ist nun 9 Monate alt und vieles was wir ihm schon beigebracht hatten scheint wie weggeblasen. Leo ist ein toller Hund, der uns sehr viel Freude bereitet.

Wissbegierig…verschmust…und sehr sehr auf den Menschen ausgerichtet. Er hat überhaupt keine Probleme mit anderen Hunden, im Gegenteil sucht deren Nähe und hat mittlerweile viele Freundinnen in der Nachbarschaft.

Frühjahr 2017

Aus Leo ist mittlerweile ein sehr stattlicher Retriever geworden… über 60 cm Groß und ein leidenschaftlicher Apportierer…

Die Hundeschule wird noch jeden Samstag besucht… und man bemerkt nun wie er immer dominanteres Verhalten zeigt. Die Aufgaben fallen ihm sehr leicht…wenn er will. Oft scheint ihm aber die Motivation zu fehlen. Alle Übungen klappen soweit ganz gut. Nur mit dem geduldig warten bevor er zum Apportieren darf funktioniert gar nicht.

Der Jagdtrieb beginnt sich nun auch zu zeigen…beispielsweise werden Katzen nun mit großem Eifer verfolgt.

Die Stimme ist tief und sehr sonor…

Category: Leo