Leo – Das war die 4. Woche

By | 11. August 2016

Auch die 4. Woche war wieder sehr aufregend mit viel neuen Eindrücken.
Am Montag waren wir zum ersten Mal bei unserer Tierärztin, nur zum Kennenlernnen und das Impfen zu besprechen. Es gab natürlich ganz viele Streicheleinheiten und Leckerlis, nebenbei wurden die Ohren und Augen genauer angeschaut, er wurde abgehört und immer ganz toll gelobt. Er fand das natürlich soweit total klasse. Wir waren natürlich auch auf der Waage, er ist da ganz alleine draufgestanden mit etwas Motivation von unserer Ärtzin. Der Kleine hat tatsächlich schon 9.8 kg, und ist dabei aber sehr dünn und man spürt die Rippen total. Als wir daheim waren gab es dann gleich die Entwurmungstabletten, einfach Mund auf, Tablette weit nach hinten in den Mund, etwas Essen hinterher und gut wars, das hat ihn gar nicht gestört.
Wir haben ansonsten immer wieder mal andere Hunde getroffen, er kam mit allen total gut klar und die auch mit ihm, sowohl an der Leine als auch beim gemeinsamen Spielen. Und wir waren noch ein paar mal in der Ortsmitte, hat er alles wieder ganz toll gemacht. Nur einmal kamen ganz am Anfang sehr viele Autos und LKWs, da war er dann doch etwas aufgeregt und wir haben etwas Abstand und Zeit gebraucht, bis er wieder relaxt war. Und immer noch sind alle Menschen ganz toll, und er würde am liebsten zu allen hingehen. Und wie sie sich auch für ihn interessieren, dann wird geschnuppert und gestreichelt, und auch mal nackte Zehen in offenen Sandalen abgeleckt.
Wir haben in der Hundeschule bis jetzt “Hier” (klappt super, selbst wenn er etwas abgelenkt ist, allerdings nur wenn er auch ein Stückchen weg ist, im Garten sowie draussen), “Sitz” (klappt relativ gut, von vorne von der Seite und mit kleinem Abstand), “Platz” (da müssen wir noch üben, klappt nur wenn die Hand mit den Leckerchen mit dem richtigen Timing nahe genug am Boden nach vorne bewegt wird, und am Samstag haben wir “Lass das” gelernt.
Es ist schwierig in gut auszulasten, ohne in zu überfordern. Wenn ihm langweilig wird, dann kann er so richtig lästig werden, vor allem am Abend. Da rennt er wie er ein Irrer durch Haus und Garten, zwickt uns in Füsse, Beine, Hosen, Hände und Arme, und ist nicht zu beruhigen. Am Donnerstag abend war er so ausser Rand und Band, dass ich dann mit ihm noch einen Spaziergang gemacht habe, obwohl es richtig heftig geregnet hat. Wir waren nach wenigen Minuten patschnass, Spass hat es mir überhaupt gar keine gemacht, ihm war der Regen total egal. Aber er war abgelenkt, danach war er ruhiger, und wir haben das Erlebnis “Spaziergang bei Regen und in beginninder Dunkelheit” auf unserer Liste abgehakt.
Gleichzeitig kann er aber auch so total lieb sein und verschmust, und dann wieder ein total Rabauke.
Und am Freitag abend dann noch ein total tolles Erfolgserlebnis: er kam von sich aus aktiv zu mir und hat mir gesagt dass er raus mus, und es war so! Bis jetzt sind wir einfach sehr oft raus, so dass er alle 2-3 Stunden seine Geschäfte verrichten konnte, sobald er unruhig wurde sind wir eben raus. Ich hatte es vorher nicht so wahrgenommen, dass er wirklich von sich aus sagt, dass er raus muss. Ich war richtig stolz auf uns.

Category: Leo