Leo – Und nun die 3. Woche

By | 29. Juli 2016

Woche 3 begann aufregend, wir waren am Samstag nachmittag zum ersten Mal in der Welpenschule, bei DogMate in Renningen-Malmsheim. Die Gruppe besteht aus 6 Welpen, mit uns, und ist schön gemischt, unterschiedliche Rassen, Grössen und auch Alter, wobei die Hälfte recht jung ist, so 9 -12 Wochen. An der Leine war Leo absolut relaxt und hat sich für die anderen Hunde nicht wirklich interessiert. Bei der ersten Spieleinheit, war es ihm dann nicht geheuer, als die anderen auf ihn zugekommen sind, da hat er sich bei uns versteckt und wollte noch nicht mitmachen, er hat dann jedoch absolut entspannt zugeguckt. Bei den Übunngen war er recht konzentriert, allerdings eher auf das Leckerli als auf die Übungen. Gegen Ende der Stunde hat er begonnen sich für einen schon recht grossen Schäferhund zu interessieren und ist ein bisschen hin, aber spielen war gar nicht angesagt. Er hat sich eher für die Menschen interessiert, als für die Hunde.

Ansonsten machen wir weiter unsere Ausflüge, immer wieder mal an den Bach, in den Ort auch in der Nachbarschaft. Autofahren in der Box ist noch nicht so toll, am Anfang der Woche hat man fast die ganze Strecke gejammert und gejault. Wir waren dann am Dienstag und Mittwoch einfach so während des Tages mehrmals in der Box, und da gab es dann eine kleine Zwischenmahlzeit, viele Streicheleinheiten und Spiele, und am Donnerstag ging es mit dem Autofahren dann schon besser, aber es wird dabei immer noch etwa die Hälfte der Zeit “gesungen”. Interessanterweise sitzt er am Ende der Fahrt dann ganz relaxt in der Box und hat es gar nicht so eilig rauszukommen, und wenn man dann das nächste Mal zum Auto geht, steht er dann am Kofferrraum und würde am liebsten reinspringen. Aber das wird, wir machen gute Fortschritte.

Wir machen jetzt auch pro Tag eine Spaziergang ums Haus. Am Mittwoch haben wir dann am Turm bereits 2 Nachbarshunde getroffen, und er kam mit allen gut aus, wobei er am Spielen nicht wirklich interessiert war. Er scheint sich vor allem für grosse Hunde zu interessieren, z.B. einen riesigen blonden Hovawart, der noch nicht ganz ein Jahr alt ist. Nachmittags gab es dann noch Hundebesuch von einem der neuen Freunde, einem schwarzen Flat-Borrder-Mix, die aber sehr nach Flat aussieht, also fast wie die Mama. Die beiden scheinen sich zu verstehen, auch wenn auch hier spielen kein Thema war, auch hier wieder viel mehr Interesse an den Menschen.

Und eine schwarze Katze haben wir auch getroffen, so in 3-5 m Abstand. Da dachte ich schon, die geht jetzt gleich auf Leo los, so wie sie eine Buckel gemacht hat. Er hat nur interessiert geschaut, blieb selber auf Abstand und die Katze ebenso. Keine Liebe aber auch noch keine Feindschaft, mal sehen wie sich das weiterentwickelt.

Am Abend war wieder Welpenschule, und siehe da, auch unser Leo kann spielen und richtig aufdrehen. Beim erstenmal war es ihm noch etwas zu wild mit allen gleichzeitig zu spielen, da haben wir dann 2er Gruppen gemacht, beim zweiten Mal dagegen war es super und alle 4 Welpen haben wirklich schön und ruhig und entspannt zusammen gespielt.

Am Freitag waren wir auf der Waage, der kleine Leo hat nun schon 9.1 kg, ist dabei aber schön schlank. Seine Geschwister liegen zwischen 7 und 9.5. Er ist langbeinig, fast wie ein Fohlen. Er kann nun schon selbständig auf den Liegestuhl klettern, und hat leider entdeckt, dass er mit den Vorderbeinen an die Tischkante kommt und erkunden kann, was so alles spannendes und interessantes auf dem Tisch liegt.

Wir haben tolle Fortschritte mit dem Beissverhalten gemacht. Leo weiss nun, dass uns sein beissen weh tun kann, und wir sagen ihm dass dann durch eine sehr lautes “Aua” und wenden uns kurz ab. Zartes Beissen ist erlaubt, gerade zum Kuscheln und vor dem Einschlafen knabbert er gerne an meinen Fingern, und auch hier hilft ein “Aua” wenn er zu wild wird. Bei mir beisst er kaum noch in die Hose und die Füsse, und ein “Nein” hilft wirklich, so dass er aufhört. Nur wenn er natürlich im total aufgedrehten Kampf- und Spielzustand ist, dann hiflt da alles nichts, da wird der dann schon mal etwas rauher weggestossen und lauter angeblafft, und danach ist man wieder für eine gewisse Zeit eine Engelchen.

Category: Leo