Plot-Optionen in Mathematica

Von | Oktober 8, 2020

Mathematica stellt eine Vielzahl von Möglichkeiten beriet um Funktionen zu zeichnen. Das schöne daran ist, das dies im Standard ohne größere Detail-Kenntnisse erfolgt. Möchte man jedoch die Details selber bestimmen, wird es etwas komplizierter.

Aus diesem Grund habe ich hier ein einfaches Beispiel erstellt, wie zwei Funktionen in verschiedenen Farben dargestellt werden können.

Gezeichnet werden soll eine Funktion in Orange und ihr Grenzwert als Gerade in Grau in einer gestrichelten Form. Dazu verwendet man die Option “PlotStyle”. Diese wirkt normalerweise in in direkter Form auf den gesamten Plot-Vorgang. Würde man also nur “PlotStyle –> Orange” schreiben würden alle Funktionen in der Farbe Orange dargestellt werden. Schreibt man die Optionen aber in eine Liste sprich in geschweifte Klammern, so ordnet Mathematica dem ersten Eintrag der ersten Funktion und den zweiten Eintrag der zweiten Funktion zu.

Möchte man aber zwei Stile kombinieren, wie im Beispiel die Farbe Grau mit der Option “gestrichelt” so müssen diese beiden Optionen mit der “Directive”-Funktion kombiniert werden. Mit der Option “PlotRange” wird festgelegt, welchen Bereich auf der Y-Achse man darstellen möchte. Die Reihenfolge ist dabei beliebig, könnte also auch direkt nach der Angabe der X-Werte (die nicht optional ist) stehen.

Sicher ist das Ganze etwas ungewohnt, da es einige syntaktische Freiheiten gibt, aber mit etwas Eingewöhnung und Erfahrung stellt man fest, wie viele Gestaltungsmöglichkeiten darin verborgen sind.